Grundwissen

Hier findest du Basisinformation zum Thema Gentests.

Interessante Links zu Onlineartikeln und -seiten, Videos und Literatur, die sich mit der Thematik prädiktive Gentechnik, Präimplantationsdiagnostik, Technikfolgen- und Risikoabschätzung sowie Entscheidungsfindung beschäftigen findest du zudem in der Mediathek.


Prädiktiver Gentest: Was bedeutet das?

Seit Watson und Crick 1953 die Doppelhelix-Struktur der DNA beschrieben haben, ist die Erforschung des menschlichen Erbgutes in großen Schritten vorangegangen. Als einen vorläufigen Höhepunkt wurde 2003 durch das Human Genome Project die „Entschlüsselung“ unseres Erbgutes bekannt gegeben. Inzwischen kennen wir etwa 1.500 Gene, die an der Entstehung von bestimmten Krankheiten beteiligt sein können. Zunehmend werden auch genetische Risikofaktoren für Krankheiten identifiziert, bei denen man bisher nicht von einer erblichen Ursache ausgegangen war.

mehr lesen


Mehr als nur ein medizinisches Thema: Ethische Aspekte

Wenn sich prädiktive Gentests auf Gesundheitszwecke richten, können diese offensichtlich sehr hilfreich sein. Etwa wenn mit ihrer Hilfe die Disposition für eine therapierbare Krankheit frühzeitig erkannt und entsprechend präventive Maßnahmen ergriffen werden können. Der Einsatz prädiktiver genetischer Testverfahren scheint jedoch nicht nur mit Chancen, sondern auch mit Risiken verbunden.

mehr lesen


Mehr als nur ein medizinisches Thema: Rechtliche Aspekte

Im Hinblick auf das mit einer Genomanalyse verbundene Gefahrenpotential hat der Gesetzgeber nach 20-jähriger Debatte im Rahmen eines Gendiagnostikgesetzes auch für die Bereiche des Arbeitslebens und der Versicherungen spezifische Regelungen erlassen. Die Notwendigkeit dieser speziellen Regelungen begründet der Gesetzgeber vor allem durch einen Bezug zu den Grundrechten der Betroffenen.

mehr lesen